ZU MEINEM BERUFLICHEN HINTERGRUND:  AUS- UND WEITERBILDUNGEN

Pädagogin, über 20-jährige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern

Studien an der Hochschule für Angewandte Psychologie HAP Zürich

Mal- und Gestaltungstherapie, Seminar Eva Brenner, Frauenfeld

Langjährige Kurstätigkeit und Atelier für Ausdrucksmalen

Systemische Aufstellungsarbeit mit B. Ulsamer, Perspectiva Basel

Trauma-Arbeit, ACST Arizona Center for Social Trauma Zürich

Fussreflexzonen-Arbeit, Eggersriet

Polarity Körper- und Energiearbeit, PTZ Zürich

Langjährige Kurstätigkeit in Heil- und Ritualarbeit

SE Somatic Experiencing Training: Trauma-Arbeit nach Peter Levine, ZIO Zürich

SE Somatic Experiencing Mastertraining mit Peter Levine, ZIO Zürich

Zahlreiche Weiterbildungen im Bereich Neuropsychologie

Zahlreiche Weiterbildungen im Bereich somatische Therapie und nonverbale Trauma-Arbeit

Craniosacrale Arbeit mit Kindern, ISBC Kiental

Polarity und Cranio für Babys, PTZ Zürich

Kaiserschnitt-Kinder, PTZ Zürich

Pränatalarbeit Metamorphose, HPS Luzern

Trauma-Selbsthilfe für junge Menschen, ZIO Zürich

Zahlreiche Weiterbildungen im Bereich Prä- und perinatale Körpertherapie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZU MEINEM PERSÖNLICHEN HINTERGRUND

Mein eigener Weg führte mich vorerst in eine mehrheitlich psychologisch analytische und mentale Auseinandersetzung mit meinen Themen. Über zahlreiche Stationen kam durch die systemische Arbeit und die Arbeit mit dem Körper und mit Trauma immer vertiefter auch die emotionale und physische Ebene hinzu. Erst der Einbezug aller Ebenen brachte Ganzheit und Integration.

Über Jahre selber betroffen von posttraumatischen Belastungsstörungen wurde mir immer mehr bewusst, welch unglaubliche Weisheit in unserem Körper wohnt, in dem alles gespeichert ist und der uns ein Schlüssel für den Zugang zu unseren Gefühlen und Empfindungen ist. Oft drückt er das aus, wozu manchmal Worte fehlen oder was wir nur vage erahnen.

Die systemische Arbeit zeigte mir, dass nichts für sich steht, wir immer ein Teil eines grösseren Ganzen sind, das auf uns wirkt und auf das wir wirken. Erst der Einbezug aller Ebenen (der spirituellen, mentalen, emotionalen und körperlichen Ebene) in ihrem Wechselspiel brachte wirkliche Lösung und nachhaltige Veränderung.

So stehen heute in meiner Arbeit die einzelnen Ebenen nicht für sich alleine, sondern beeinflussen und bedingen einander, je nach Gewichtung und Bedürfnis jeder und jedes Einzelnen. Das theoretische Kennen der Landkarte und das Erlernen des Handwerks bildete den einen Hintergrund meiner Arbeit, das eigene Erleben und Durchschreiten der Seelenlandschaften den anderen wichtigen Teil. Wir sind immer alle auf der Suche nach Heilwerden und Frieden, Zugehörigkeit und Liebe, egal auf welcher Seite wir im Moment gerade stehen.

Achtsamkeit  -  Präsenz  -  Wertfreiheit   sind für mich zentrale Begriffe in meiner täglichen Arbeit mit Menschen.