TRAUMA LÖSUNGEN  •  SE Somatic Experiencing

Das Wissen um mögliche Trauma-Reaktionen bildet eine wertvolle Unterstützung bei der Arbeit mit dem Körper. Der Körper vergisst nicht - alle unsere Erfahrungen sind im Körper gespeichert. Bei Energieverlust, Blockaden oder Beschwerden können erlebte Traumata eine wichtige Rolle spielen. Posttraumatische Störungen können das Nervensystem - oft unbewusst - in einer dauernden Stressreaktion (Kampf, Flucht, Erstarrung) festhalten.

Dr. Peter Levine (USA) entwickelte mit ‚SE Somatic Experiencing' eine wirksame Methode, um unterbrochene Verbindungen zum Körper und zu den Gefühlen (als Folge von Trauma) wiederherzustellen. Dabei ist der Fokus stets auf die Ressourcen und ‚gesunden‘ Anteile gerichtet. Erst mit genügend Stabilität können Trauma-Reaktionen im Körper schrittweise neu reguliert werden. Anstelle von Überleben, Stress und Anspannung treten wieder vermehrt Lebendigkeit, Beziehung und Verbindung.

 

 

 

Peter Levine über Trauma und Somatic Experiencing:

http://www.traumahealing.ch/index.php?id=02100602&l=de

 

siehe mehr dazu unter:

www.traumahealing.ch

www.traumahealing.com

 

Zu Peter Levine:

http://www.traumahealing.ch/index.php?id=021006&l=de


 

Sehenswertes Video zum Thema: Wie Kinder wieder lachen lernen  - ARD 23.2.2011

Der Film von Liz Wieskerstrauch zeigt, wie sich traumatische Erlebnisse auf Kinder auswirken und wie dringend notwendig eine kindgerechte Traumatherapie ist.

http://mediathek.daserste.de/archiv/799280_reportage-dokumentation/10881066_wie-kinder-wieder-lachen-lernen-hilfe-nach-dem